Wir, der EHC

Der Eishockeyclub Lustenau ist ein Sportverein und besteht seit 36 Jahren. Mit unserer Kampfmannschaft spielen wir derzeit auf Amateur-Niveau in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse eine führende Rolle.

Unsere Nachwuchsarbeit findet in Fachkreisen allgemein Anerkennung. Neben der Ausbildung der Kinder und Jugendlichen im sportlichen Bereich sehen wir unsere Auf-gabe auch im Bereich der Jugendarbeit.

Der EHC Lustenau hat eine anerkannte kommunale, regionale und nationale Bedeutung.

Unser Leitbild

In unserem Verein sollen möglichst viele einheimische Amateurspieler die Möglichkeit haben, ihrem Hobby “Eishockey” nachzugehen.

Neben dem sportlichen Wettkampf wollen wir den Zuschauern aber auch Unterhaltung bieten.

Wir wollen vielen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich sportlich zu betätigen und damit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachzugehen.

Die Finanzierung aller Vereinsaktivitäten muss gewährleistet sein. Die möglichen Ausgaben dürfen die tatsächlichen Einnahmen nicht übersteigen.

Wir wollen eine gut funktionierende Organisation, bei der die Aufgaben auf einen breiten Mitarbeiterstab verteilt sind.

Unser Verein soll in der Gesellschaft seiner Bedeutung entsprechend verankert und anerkannt sein.

Unsere Grundprinzipien

Die Kampfmannschaft

Mit unserer Kampfmannschaft wollen wir auf Amateur-Basis ein möglichst hohes Niveau erreichen. Das Team aus eigenen Amateuren und ausländischen Profis soll in einer möglichst hohen nationalen Spielklasse einen Meisterschaftsbewerb spielen.

Neben dem sportlichen Aspekt wollen wir mit unserer Kampfmannschaft den Zuschauern Unterhaltung bieten. Für unsere Nachwuchsspieler soll die Kampfmannschaft auch eine Vorbildfunktion erfüllen.

Der Nachwuchs

Im Rahmen eines Ausbildungskonzeptes sollen im Nachwuchsbereich Amateurspieler für die Kampfmannschaft ausgebildet werden. Nicht kurzfristige Erfolge sondern kontinuierliche Weiterentwicklung jedes einzelnen Spielers muss dabei Vorrang haben. Die Nachwuchsarbeit muss auf eine breite Basis gestellt werden damit von jedem Jahrgang genügend Nachwuchsspieler vorhanden sind.

Mit diesen Aktivitäten wollen wir aktive Jugendarbeit im erzieherischen und gesundheitlichen Bereich betreiben und möglichst vielen jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten.

Die Senioren-Mannschaft

Den ehemaligen Spielern der Kampfmannschaft wollen wir die Gelegenheit bieten, weiterhin ihr Hobby „Eishockey“ ausüben zu können. Sie bleiben dadurch nach Beendigung Ihrer Karriere in den Verein integriert. Der Verein hat dadurch Chancen, dass sich der eine oder andere irgendwann als Funktionär oder Trainer im Verein engagiert.

Die Finanzierung

Der Budget-Rahmen muss sich nach den Einnahmen richten, wobei möglichst viele Erfahrungswerte zu berücksichtigen sind. Das Budget muss ausgeglichen sein, eine Verschuldung ist auf jeden Fall zu vermeiden.

Die Finanzierung des Spielbetriebes erfolgt durch Mitgliedsbeiträge, Zuschauereinnahmen, Erlöse aus Veranstaltungen, Einnahmen aus Sponsorverträgen und Werbung, Subventionen und sonstigen Einnahmen.

Die Organisation

Die Organisation soll in einem Organigramm dargestellt werden, für jeden Bereich sind Personen, deren Aufgaben und Verantwortungen zu definieren und festzuschreiben.

Das Image

Unser Image muss laufend verbessert und gepflegt werden. Mitglieder, Spieler, Funktionäre und der Fan-Club sollen stolz darauf sein, zum EHC zu gehören.

Es sollen gute Kontakte zu Zuschauern, Medien, Institutionen, Bevölkerung, Sponsoren, Gönnern, Freunden, Schiedsrichtern und anderen Vereinen gepflegt werden um so unser Image nach außen hoch zu halten.