Fulminantes Saisonende unserer U15

Letztes Spiel in Grüsch der U15 
 
Hochmotiviert fuhren unsere Junglöwen mit Ihrem Coach Jürgen Anderle nach Grüsch um ihr letztes Spiel in dieser Saison zu absolvieren. Das obligatorische Penaltyschiessen vor dem Spiel gewann unsere Mannschaft mit 3:2, d.h. bei einem Unentschieden nach Ende der regulären Spielzeit wäre unser Team zum Sieger erklärt worden.
 
Das erste Drittel mit Chancen auf beiden Seiten verlief ausgeglichen was auch das Ergebnis von 1:1 nach 20 Minuten bestätigt.
Im zweiten Drittel kam richtig Leben ins Spiel. Tore fielen auf beiden Seiten und es folgte immer kurze Zeit später der Ausgleichstreffer. Unsere Junglöwen ließen sich von den gegnerischen Spielern zu oft provozieren und bekamen alleine in diesem Spielabschnitt 8 Strafen. Über lange Zeit mussten unsere Cracks nicht nur zu dritt auf dem Eis kämpfen, sondern wurden noch unfair von den Eltern der gegnerischen Mannschaft beschimpft. Das Spiel schien immer mehr aus dem Ruder zu laufen, die Schiedsrichter waren mit der Situation sichtlich überfordert  (bis Ende des 2.Drittels 4 Strafminuten für die Heimmannschaft und 22!!! Strafminuten für unsere Mannschaft). Trotz alle dem konnte sich unser Team gut behaupten und so wurde beim Stand von 6:4 für unsere Junglöwen zum zweiten Mal die Seiten gewechselt.
 
Was auch immer Trainer Jürgen Anderle seinen Schützlingen in der Pause gesagt hat, es wurde auf Punkt und Beistrich umgesetzt: Im letzten Drittel wuchsen unsere Junglöwen über sich hinaus: Sie spielten so clever und intelligent, ließen sich nicht mehr provozieren und konzentrierten sich voll aufs Spiel (es gab in diesem Spielabschnitt keine einzige Bankstrafe für unser Team – jedoch 6 Strafminuten für unseren zermürbten Gegner).  Was die mitgereisten Fans zu sehen bekamen, waren die mit Abstand besten 20 Spielminuten, die diese U 15 des EHC Alge Elastic Lustenau je gespielt hat. Jeder hat für jeden gekämpft, tolles Zusammenspiel und exzellente Spielzüge. Durch die toll herausgespielten Chancen schossen unsere Junglöwen in diesem Drittel 6 Tore durch 5 verschiedene Torschützen. Die konsequent und sauber spielende Verteidigung war immer auf ihrem Posten und so konnte der HC Prättigau-Herrschaft in diesem Drittel nur einmal anschreiben.
 
Schlussendlich verließen unsere Cracks das Eis als Sieger und gewannen hochverdient mit 12:5.
 
Als Dank für das sensationelle Spiel und die tollen Leistungen in dieser Saison, gab es für die ganze Mannschaft ein Pizzaessen im Azzurra und auch die mitgereisten Eltern konnten den Tag bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen.

Zusätzliche Informationen