Eric Orie ist der neue Geschäftsführer beim EHC Alge Elastic Lustenau



Bereits im Vorfeld wurde angekündigt, dass der EHC Alge Elastic Lustenau einen hauptamtlichen Geschäftsführer bestellen wird.

Weiterlesen...

Kanadischer Top-Stürmer verstärkt den EHC Alge Elastic Lustenau



Der EHC Alge Elastic Lustenau kann heute die Verpflichtung von Scott Barney bekannt geben. Der 35-jährige in Oshawa (Kanada) geborene Flügelstürmer spielte unter anderem bei den Los Angeles Kings in der NHL und den Augsburg Panters in der ersten deutschen Liga. Nach einem kurzen Abstecher in die asiatische Liga verstärkte er in der vergangenen Saison den HC Valpellice in der ersten italienischen Liga und erzielte dabei in 42 Spielen 29 Tore und 38 Assists.

Weiterlesen...

David Slivnik ist für die kommenden drei Jahre EHC-Löwe



Der EHC Alge Elastic Lustenau ist in der glücklichen Lage, die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben zu können. David Slivnik und der Verein werden in den kommenden drei Jahren gemeinsame Weg gehen. Slivnik stieß im vergangenen Dezember vom EC Dornbirn zu Lustenau. Nach nur wenigen Einsätzen war klar, dass er in Lustenau zu einem Führungsspieler in der Verteidigung werden kann.

Weiterlesen...

Leitwolf Toni Saarinen eine weitere Saison beim EHC



Der Kapitän und Leitwolf vom EHC Palaoro Lustenau Toni Saarinen wird auch in der kommenden Saison entgegen anders lautenden Gerüchten für den EHC auflaufen. Es ist somit bereits die 10. Saison, in der „Toke“ das Dress der Lustenauer trägt. In den bisher abgelaufenen neun Saisonen bestritt der gebürtige Finne 339 Pflichtspiele für den EHC. Dabei erzielte er 204 Tore und 492 Assists. Mit gesamt 696 Punkten ist dies ein Schnitt von mehr als zwei Punkten pro Spiel.

Weiterlesen...

Stefan Wiedmaier verstärkt in der kommenden Saison den EHC



Der EHC Palaoro Lustenau kann heute die Verpflichtung von Stefan Wiedmaier bekannt geben. Der 32-jährige Stürmer spielte in der vergangenen Saison für die VEU Feldkirch. Nach einem Disput mit dem VEU Trainer Milos Holan verließ er vorzeitig die Montfortstädter und heuerte bei den Kitzbühler Adlern an. Unter tatkräftiger Mithilfe von Wiedmaier gewannen die Kitzbühler die Meisterschaft.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen