SC Austria Lustenau besucht den EHC Alge Elastic Lustenau

SC Austria Lustenau besucht den EHC Alge Elastic Lustenau
 
Lassaad Chabbi, Trainer der Austria Lustenau, sah das Spiel unserer Mannschaft gegen Pustertal und war so begeistert von dem Zweikampfverhalten und der kämpferischen Leistung unserer Jungs, dass er danach in die Kabine ging um allen zu gratulieren. Die zwei Trainer, Lassaad und Gerald, hatten sofort einen Draht zueinander und es wurde vereinbart, dass zum nächsten Spiel die gesamte Austria Mannschaft zu Besuch kommt.
 

Trotz starker Leistung verliert Lustenau gegen Asiago mit 0:1

(Lustenau/Stadlober) Trotz einer sehr starken Leistung muss sich der EHC Alge Elastic Lustenau dem HC Asiago mit 0:1 geschlagen geben. In einer schnellen und rassigen Partie ist dies die erste Niederlage der Lustenauer in der Meisterrunde. Die Lustenauer diktieren wohl das Spielgeschehen auf dem Eis, doch ein Tausend-Gulden-Schuss der Italiener in der 24. Minute entscheidet diese knappe Partie.

Weiterlesen...

Nächste Bewährungsprobe für den EHC Alge Elastic Lustenau: das Team von Asiago gastiert am Dienstag um 19.30 Uhr im Löwengehege der Lustenauer

(Lustenau / Stadlober) Nach dem schweren Spiel gegen den HC Pustertal, welches Lustenaus Löwen mit 4:3 im Penalty-Schießen gewonnen haben, wartet am Dienstag Abend die nächste schwere Aufgabe auf die Cracks von Trainer Gerald Ressmann. Mit Asiago Hockey kommt ein weiteres Team in die Rheinhalle Lustenau, welches mit einigen italienischen Nationalspielern gespickt ist. Spielbeginn in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr.

 

Weiterlesen...

Highlights zum Spiel gegen den HC Pustertal

Mit 4:3 konnte sich der EHC Alge Elastic Lustenau beim Heimspiel gegen den HC Pustertal im Penalty-Schießen durchsetzten. Hier die Highlights zum Spiel.

 

 

 

Lustenaus Löwen gewinnen Eishockey Krimi gegen Pustertal nach Penalty-Schießen mit 4:3

Schon vor dem Spiel ließ Lustenaus Kapitän Max Wilfan den Fans des EHC ausrichten, dass sie in den kommenden Wochen Spitzeneishockey in der Rheinhalle zu sehen bekommen. Und er sollte recht behalten. Schon 3:1 lagen die Lustenauer zurück. Doch der Anschlusstreffer rund 10 Minuten vor Spielende hauchte den Löwen neues Leben ein. Mit einem gerechten 3:3 endete die offizielle Spielzeit. Auch in der Verlängerung, die der EHC Alge Elastic Lustenau dominierte, wollte kein Treffer fallen. Somit musste der Sieger im Penalty-Schießen gefunden werden. Es dauerte bis zum 11 Schützen, bis ein Torhüter bezwungen werden konnte. Schlussendlich war es Max Wilfan, der den entscheidenden Penalty im Tor der Gäste versenkte. Somit festigte Lustenau den zweiten Tabellenrang und trifft bereits am Dienstag zu Hause auf Asiago Hockey.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen