EHC Alge Elastic Lustenau übergibt Scheck in Höhe von 3.250,00 Euro

EHC Alge Elastic Lustenau übergibt Familie Bösch einen Scheck über 3.250,00 Euro
 
Dass sich der EHC Alge Elastic Lustenau immer wieder für soziale Zwecke einsetzt ist bereits hinlänglich bekannt. Beim Spiel gegen den EK Zell am See am vergangenen Wochenende überreichte der EHC der Lustenauer Familie Kerstin und Christian Bösch einen Scheck für ihre herzkranke Tochter Joana in der Höhe von 3.250,00 Euro.
 
Immer wieder überrascht der Lustenauer Eishockey-Verein mit Scheckübergaben an bedürftige Menschen oder Aktionen für den eigenen Nachwuchs (Radtour nach Zell am See). Im Zuge des letzten Liga-Heimspieles gegen Zell am See konnten sie der Familie Bösch einen Scheck über 3.250,00 Euro für die Tochter Joana übergeben. Joana ist fünf Jahre alt und hat einen angeborenen Herzfehler. In ihrem zarten Alter musste sie schon sechs Operationen – davon zwei Operationen am offenen Herzen – über sich ergehen lassen. Die Kosten die für diese Operationen entstehen sind enorm.
 
 
„Genau an dieser Stelle möchten wir vom EHC diese Familien unterstützen“, so Organisator Martin Stadlober. „Die Operationen werden bezahlt, doch für jene Nebenkosten, die durch die notwendigen Medikamente usw. entstehen sind enorm. Andere Familien könnten um diesen Betrag beinahe ein Haus bauen. Wir als Lustenauer Verein sind uns unser sozialen Aufgabe bewusst und möchten in Not geratene Familien so gut wie möglich unterstützen,“ so Stadlober weiter.
 
 
Aus diesem Grund entschlossen sich gesamt 12 Lustenauer, den Weg zum Auswärtsspiel nach Feldkirch am 25. Oktober 2014 zu Fuß auf sich zu nehmen. „Der Zuspruch war enorm, viele Firmen aber auch Privatpersonen unterstützten diese Aktion mit Geldbeträgen – so kam der Betrag von 3.250,00 Euro zu Stande. Die nächsten Aktionen für die Familie Bösch sind seitens des EHC Alge Elastic Lustenau bereits geplant. Der nächste Event ist die „Charity on Ice“ welche der EHC am 31. Januar 2015 durchführt“, so ein zufriedener Organisator Martin Stadlober.

Derby zwischen dem EHC Bregenzerwald und dem EHC Alge Elastic Lustenau

EHC Alge Elastic Lustenau trifft im Derby auf die Wälder
 
(EHC Alge Elastic Lustenau / Stadlober) Weiter geht es für den EHC Alge Elastic Lustenau bereits am Samstag gegen den EHC Bregenzerwald. Nach der 0 : 1 Heimniederlage gegen die Wälder möchten die Lustenauer Revanche für diese denkbar knappe Niederlage nehmen. Das dies kein leichtes Unterfangen wird, wissen die Spieler rund um den Lustenauer Kapitän Toni Saarinen und werden hochmotiviert in diese Begegnung gehen.
 
Nach den beiden Niederlagen gegen den EK Zell am See (1 : 5) und die VEU Feldkirch (3 : 6) wollen die Lustenauer zurück auf die Siegerstraße sodass der EHC in der Tabelle weiterhin vorne mitmischen kann. Um dieses Unterfangen zu ermöglichen wird es wichtig sein, keine unnötigen Strafen zu kassieren, sind die Wälder im Powerplay doch sehr stark.
 
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Kampf bis zur letzten Minute sollte es möglich sein, die notwendigen Punkte gegen den derzeitigen Tabellenführer Bregenzerwald aus dem Dornbirner Messestadion zu entführen und mit nach Lustenau zu nehmen. Das Team aus Lustenau hofft auf zahlreiche Lustenauer Fans, die dieses Unterfangen lautstark unterstützen sollen.
 
EHC Bregenzerwald : EHC Alge Elastic Lustenau
Samstag, 29. November 2014, 19.30 Uhr Messestadion Dornbirn
Schiedsrichter: Michael Graber, Johannes Bartl, Daniel Höller

EHC : VEU - Best Moments!



Spielzusammenfassung von Ländle-TV

EHC Alge Elastic Lustenau verliert CUP-Derby gegen die VEU Feldkirch

"Auf der Strafbank werden keine Spiele gewonnen", so kann das Derby zwischen dem EHC Alge Elastic Lustenau und der VEU Feldkirch zusammengefasst werden. Nach zwei Spieldritteln lagen die Lustenauer mit 0:4 im Rückstand, drei der vier Tore erzielten die Feldkircher in Überzahl. Im letzten Drittel erholten sich die Lustenauer, doch die Wende konnte nicht mehr geschafft werden.
 
Auf Augenhöhe spielten sich die ersten Minuten im Vorarlberg-Derby zwischen dem EHC Alge Elastic Lustenau und der VEU Feldkirch ab. Die ersten Nennenswerten Chancen erarbeiteten sich die Feldkircher im ersten Powerplay nach rund sechs Minuten, ohne jedoch einen Treffer zu erzielen. In der elften Minute hatte Andris Siksnis auf Seiten der Lustenauer die große Chance, den Führungstreffer für Lustenau zu erzielen, doch der Feldkircher Torhüter Bernhard Bock blieb Sieger in diesem Duell. Es folgte dann eine weitere Strafe für Lustenau, welche die Feldkircher zum 1:0 durch Dylan Stanley nutzten. Das 0 : 2 aus Sicht der Lustenauer folgte nur rund 30 Sekunden nach dem Führungstreffer. Diesen Treffer erzielte der neue Legionär der VEU Andrej Nedorost. In der 16. Minute dann die nächste Strafe für Lustenau, die die VEU zum 3:0 abermals durch Dylan Stanley nutzte. Mit diesem ernüchternden Spielstand ging es dann in die erste Drittelpause.

Read more...

Hinweise für die Besucher des Derbys!

Wir möchten hiermit darauf hinweisen, dass beim Derby gegen die VEU die Sitzplätze nur mit Sitzplatzkarten genutzt werden können!
Die Parkplätze direkt vor der Halle sind für die VIP-Gäste reserviert - bitte weichen Sie auf die Parkplätze beim Parkbad bzw. Gymnasium aus!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen eine tolles Spiel!

4. Cup-Runde: Derby zwischen Lustenau und Feldkirch

(EHC Alge Elastic Lustenau / Stadlober) Schlag auf Schlag geht es für die Spieler des EHC Alge Elastic Lustenau weiter. Nach dem Spiel gegen den EK Zell am See am vergangenen Samstag, trifft das Team von EHC Coach Heikki Mälkiä am Dienstag, 25. November 2014 im Rahmen des neu geschaffenen Eishockey-Cups im Ländle-Derby auf die VEU Feldkirch.
 
 
Bereits zwei Mal trafen die Ländle Rivalen in dieser Saison aufeinander – beide Spiele fanden bisher in Feldkirch statt. Beim ersten Aufeinandertreffen, welches auch den Auftakt für den neu geschaffenen Cup bildete, mussten sich die Lustenauer Löwen trotz einer zwischenzeitlichen 4 : 1 Führung noch mit 5 : 4 nach Penalty-Schießen geschlagen geben.
 
Im Rahmen der laufenden Meisterschaft konnten sich aber dann die Lustenauer revanchieren und gewannen das Spiel in Feldkirch mit 3 : 2. Mit einem Heimsieg könnte der EHC bis auf einen Punkt an den bisherigen Tabellenführer Feldkirch herankommen. Dazu bedarf es einer geschlossenen Mannschaftsleistung, viel Disziplin und einer besseren Chancenauswertung als in den letzten Spielen. Zusätzlich muss auch die starke erste Linie der Feldkircher rund um Dylan Stanley neutralisiert werden.
 
Im Gegensatz zum Spiel gegen den EK Zell am See sollten nahezu alle Lustenauer Spieler den Grippevirus endlich überwunden haben und somit fieberfrei antreten können. Ein Fragezeichen steht aber nach wie vor hinter dem Einsatz von David Slivnik, der auch schon gegen die Salzburger pausieren musste.
 
Freier Eintritt für Jugendliche
Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr haben wie bereits die gesamte Saison freien Eintritt in der Rheinhalle. Die Verantwortlichen des EHC Alge Elastic Lustenau möchte damit ein Zeichen setzen und die Jugendlichen vermehrt in die Sportstätten führen.
 
Österreichischer Eishockey – CUP – vierte Runde
EHC Alge Elastic Lustenau : Lorenz Lift VEU Feldkirch
Dienstag, 25. November 2014, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau
Schiedsrichter: Rene Strasser, Patrick Kalb, Daniel Marent

Additional information

backgroundpic_01