Endlich wieder Eishockey!

Präsident Herbert Oberscheider hat bereits alle Cracks begrüßt und sich das erste Training persönlich angesehen. 30 Spieler und 4 Tormänner waren bereits am Eis und auch die Jungen haben am Training teilgenommen. Sie sollen sich an das Level gewöhnen können und die Chance bekommen sich weiter zu entwickeln. Trainiert wird aktuell zwei Mal täglich. Alle sind happy und freuen sich auf die kommende Saison...

Weiterlesen...

Infrastruktur optimieren

Mitte Juni haben wir bereits bekannt gegeben, dass sich einiges ändern wird. Über die Sommerpause haben wir euch regelmäßig über die Geschehnisse informiert. Folgendes haben wir bereits veröffentlicht:

   Fundament der Kampfmannschaft aufbauen

                     Sommergespräch: Max Wilfan

                     Sommergespräch: Stefan Wiedmaier

                     Sommergespräch: Philipp Winzig

                     Sommergespräch: Thomas Auer

                     Sommergespräch: Patrick Machreich

   Abgänge

   Jungen Österreichern Perspektive bieten

                     Sommergespräch: Marcel Witting

                     Sommergespräch: Stefan Hrdina

   Imports

                     Peter Vala

                     Boris Valábik

                     Dusan Devecka

                     Gatis Gricinskis

   Eigenen Nachwuchs fördern

                     Die Zukunft beginnt jetzt!

   Neuzugänge

       Daniel Stefan

       Johannes Lins

Den krönenden Abschluss der Sommerberichterstattung bildet die Bekanntgabe der Optimierung der sportlichen Infrastruktur. Nicht nur an der nachhaltigen Entwicklung des Vereins wurde bereits intensiv gearbeitet, sondern es wurden auch die infrastrukturellen Veränderungen während der Sommerpause in Angriff genommen. Hauptaugenmerk wurde dabei auf den Kabinentrakt gelegt. Der Umbau startete bereits am Ende der vergangenen INL-Saison und soll knapp vor Beginn der kommenden AHL-Saison fertiggestellt werden. Dank der Hilfe von drei fleißigen Helfern und der Unterstützung von Matt EDV war es möglich das vorgegebene Budget einzuhalten. Mit über 200 Stunden Manpower wurde die Erneuerungen von Walter Mächtiger, Reini Diem und Mathias Diem durchgeführt.

Weiterlesen...

Lustenau verpflichtet lettischen Stürmer

Auf der Suche nach einem Center wurde der EHC Alge Elastic Lustenau in Lettland fündig. In den letzten Tagen konnte die Verpflichtung des lettischen Stürmers Gatis Gricinskis fixiert werden. Mit der Verpflichtung des 28-jährigen Mittelstürmers hat der EHC Alge Elastic Lustenau bereits Anfang August sein Einkaufsprogramm abgeschlossen und der komplette Kader kann sich ab sofort auf die Vorbereitung zur neuen Alps-Hockey-League vorbereiten.
 
Gricinskis begann seine Karriere 2003 beim HK Riga in der lettischen Liga und spielte unter anderem in der U-18 und U-20 Nationalmannschaft von Lettland. Im Jahr 2008 wechselte er nach Weißrussland zu Metalurgs Liepaja, ehe er ab 2011 in Finnland auf Torjagd ging. In der vergangenen Saison spielte der 28-jährige Lette bei HK Kurbads in Lettland wo er in 29 Spielen 20 Tore erzielte und 27 Mal den entscheidenden Pass zu einem Tor gab.
 
Präsident Oberscheider zeigt sich mit dem Transfer sehr zufrieden und ist froh, schon zu diesem Zeitpunkt den gesamten Kader fixiert zu haben. „Für die neuen Aufgaben in der sehr interessanten aber auch schwierigen neu gegründeten Alps Hockey League ist es wichtig, ein eingespieltes Team zu haben. Unser Trainer Gerald Ressmann hat nun relativ viel Zeit, aus dem bisherigen Kader und den neuverpflichteten Spielern ein eingeschweißtes Team zu formen, welches Mitte September für die neu gegründete Liga bereit ist. Mit Gatis Gricinskis haben wir jene Art von Center gefunden, der uns im Team gefehlt hat,“ so Oberscheider weiter.
 
Gatis Gricinskis
Geb.-Dat.:3. April 1988
Geb. Ort:   Talsi, Lettland
Position:    Mittelstürmer
Größe:        181 cm
Gewicht:    79 kg

Die Zukunft beginnt jetzt!

Der Slogan des EHC Alge Elastic Lustenau bleibt „Hier spielt die Zukunft!“. Wir werden uns bemühen diesen Leitspruch zu verinnerlichen. Dabei ist die Konzentration auf den eigenen Nachwuchs das A und O.

Das bereits erwähnte Konzept bildet auch die Vorlage für die Strukturierung der Nachwuchsarbeit. Urs Erne wurde mit der Nachwuchsleitung betraut und ist zukünftig für die Organisation verantwortlich.

Der Trainer der Kampfmannschaft (Ressmann) wird zusätzlich mit der Aufgabe des sportlichen Direktors betraut. Ihm ist es wichtig schon für die Jungen Strukturen zu schaffen. Aus diesem Grund war er schon Mitte Juni in Lustenau vor Ort. Anlass war neben der Testung der Jungen und Einheimischen auch die Kontrolle des Fortschritts der Infrastrukturumgestaltung.

Ressmann zeigte sich begeistert von der Entwicklung der Jungen, die seine konditionellen Erwartungen durchwegs übertrafen. 12 junge Burschen und Torfrau Vanessa Berger trainieren regelmäßig mit der Kampfmannschaft. Sie profitieren dabei vom strukturierten Training. Nicht nur Struktur ist wichtig, auch ein altersgerechtes Training muss gewährleistet werden. Es liegt wohl auch daran, dass Ressmann selbst die Vision vertritt, dass der Fokus auf der österreichischen Eishockeyjugend liegen muss.

Weiterlesen...

Sommergespräch mit Stefan Hrdina #2

Auch Stefan Hrdina hat sich Zeit für ein Sommergespräch genommen.

Hallo Stefan! Danke, für deine Zeit.

7Hrdinaklein

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen

backgroundpic_01